Unsere Welt ist im Wandel und unser Leben wird immer weiter digitalisiert. Da ist es schon ganz hilfreich, wenn man Bescheid weiß, was die verschiedenen Begriffe bedeuten und worauf man achten muss. Um Grundlegendes verstehen zu können, muss man kein Experte sein.

Was ist ein Netzwerk?

Wenn Sie einen neuen Computer kaufen, werden Sie wahrscheinlich als erstes versuchen, eine Verbindung mit dem Internet herzustellen. Dazu stellen Sie eine Verbindung zu Ihrem Router her, der die Daten aus dem Internet empfängt und sie dann an den Computer weiterleitet.

Das ist aber natürlich noch nicht alles: Als Nächstes könnten Sie auch Ihren Drucker, Ihr Smartphone oder Ihren Fernseher mit dem Router verbinden, damit diese Geräte ebenfalls mit dem Internet verbunden sind. Nun haben Sie verschiedene Geräte über einen zentralen Zugangspunkt miteinander verbunden und Ihr eigenes Netzwerk geschaffen.

<h3>Der Begriff Netzwerk</h3>

Ein Netzwerk ist also die Verbindung von zwei Computersystemen. Diese Verbindung kann über ein Kabel oder drahtlos hergestellt werde. Das einfachste vorstellbare Netzwerk sind zwei Computer, die mit einem Kabel miteinander verbunden werden – hier spricht man von einem Peer-to-Peer Netzwerk. Beide Computer haben die gleichen Rechte, denn beide Computer haben gleichermaßen Zugriff auf die Daten und Informationen des anderen Geräts. Beide Computer können außerdem Ressourcen wie Anwendungen oder Speicherplatz gemeinsam nutzen.

In der Realität sind Netzwerke mittlerweile aber deutlich komplexer und bestehen nicht nur aus zwei Computern. Wenn es mehrere Teilnehmer gibt, gibt es in der Regel einen Server (zentralen Rechner), der den anderen Teilnehmern des Netzwerkes diverse Ressourcen zur Verfügung stellt.

Die bekanntesten Netzwerke sind:

  • LAN – Local Area Network
  • WAN – Wide Area Network

Was ist LAN?

Ein Local Area Network (LAN) ist ein Netzwerk, das auf einen relativ kleinen Bereich beschränkt ist. Es ist im Allgemeinen auf einen geografischen Bereich wie ein Büro, eine Schule oder ein Gebäude beschränkt.

Computer, die an ein Netzwerk angeschlossen sind, werden grob als Server oder Workstations kategorisiert. Server werden in der Regel nicht direkt von Menschen benutzt, sondern laufen kontinuierlich, um “Dienste” für die anderen Computer (und ihre menschlichen Benutzer) im Netzwerk bereitzustellen. Zu den bereitgestellten Diensten können Drucken und Faxen, Software-Hosting, Dateispeicherung und -freigabe, Messaging, Datenspeicherung und -abruf, vollständige Zugriffskontrolle (Sicherheit) für die Ressourcen des Netzwerks und viele andere gehören.

Workstations

Workstations werden so genannt, weil sie typischerweise einen menschlichen Benutzer haben, der über sie mit dem Netzwerk interagiert. Workstations wurden traditionell als Desktop, bestehend aus einem Computer, einer Tastatur, einem Bildschirm und einer Maus, oder als Laptop, mit integrierter Tastatur, Bildschirm und Touchpad, bezeichnet. Mit dem Aufkommen von Tablet-Computern und Touchscreen-Geräten wie iPad und iPhone entwickelt sich unsere Definition von Workstation schnell weiter und schließt auch diese Geräte ein, da sie in der Lage sind, mit dem Netzwerk zu interagieren und Netzwerkdienste zu nutzen.

Was ist der Unterschied zwischen Server und Workstations?

Server sind in der Regel leistungsfähiger als Workstations, wobei sich die Konfigurationen an den Bedürfnissen orientieren. Eine Gruppe von Servern könnte sich beispielsweise in einem sicheren Bereich befinden, der von Menschen abgeschirmt ist, und auf den nur über das Netzwerk zugegriffen werden kann. In solchen Fällen wäre es üblich, dass die Server ohne einen dedizierten Bildschirm oder eine Tastatur arbeiten. Allerdings können die Größe und Geschwindigkeit der Prozessoren, der Festplatte und des Hauptspeichers des Servers die Kosten des Systems drastisch erhöhen. Auf der anderen Seite benötigt eine Workstation vielleicht nicht so viel Speicher oder Arbeitsspeicher, kann aber einen teuren Bildschirm benötigen, um den Bedürfnissen des Benutzers gerecht zu werden. Jeder Computer in einem Netzwerk sollte für seine Verwendung angemessen konfiguriert sein.

WAN – Wide Area Network

Wide Area Networks (WANs) verbinden Netzwerke in größeren geografischen Gebieten, z.B. in Florida, den USA oder der ganzen Welt. Dedizierte transozeanische Verkabelung oder Satelliten-Uplinks können verwendet werden, um diese Art von globalem Netzwerk zu verbinden.

Mit einem WAN können Schulen in Florida in Sekundenschnelle mit Orten wie Tokio kommunizieren, ohne enorme Telefonrechnungen zu bezahlen. Zwei Benutzer, die eine halbe Welt voneinander entfernt sind und deren Workstations mit Mikrofonen und Webcams ausgestattet sind, können Telekonferenzen in Echtzeit abhalten. Ein WAN ist kompliziert. Es verwendet Multiplexer, Brücken und Router, um lokale und großstädtische Netzwerke mit globalen Kommunikationsnetzwerken wie dem Internet zu verbinden. Für die Benutzer scheint ein WAN jedoch nicht viel anders zu sein als ein LAN.

Was ist Blockchain bzw. ein Blockchain Netzwerk?

Grundsätzlich ist Blockchain ein System, das Informationen auf eine Weise speichert, die nur sehr schwer oder gar nicht geändert oder gehackt werden können.

Ein Blockchain ist ein ein digitaler Ledger von Transaktionen, die über das gesamte Netzwerk von Computersystem auf der Blockchain dupliziert und verteilt werden. Wenn man den Begriff übersetzen würde, könnte man von einer Block-Kette sprechen. Jeder Block der Kette hat eine Anzahl an Transaktionen und immer wenn eine neue Transaktion stattfindet, wird das aufgezeichnet und zum Ledger des Teilnehmers hinzugefügt.